Alle

  • OMV verkauft Tankstellen in Thüringen und Sachsen

    Die OMV Deutschland verkauft ihr Tankstellennetz in den ostdeutschen Bundesländern Thüringen und Sachsen an die polnische Mineralölgesellschaft ORLEN. Von dem Verkauf sind insgesamt 56 Tankstellen betroffen, die bis Oktober 2011 auf ORLEN umgeflaggt werden. Nach dem Verkauf der Stationen ist an diesen eine Bezahlung mit der multicard oder anderen Routex-Karten nicht länger möglich, da ORLEN kein Mitglied des Routex-Verbundes ist.

  • Neue Bestimmungen für Busse in der Tschechischen Republik.

    Beginnend mit dem 1. September 2011 werden unterschiedliche On Board Units für LKW oder Busse zur Bezahlung der Mautgebühren in der Tschechischen Republik (MYTO CZ) eingesetzt.
    Wenn Sie bereits eine OBU für Ihren Bus besitzen, müssen Sie diese gegen eine Bus-spezifische OBU an einer Premid Verkaufsstelle in Tschechien austauschen.
    Ihr Kundenservicecenter kann Ihnen mehr Informationen zu den neuen Bestimmungen geben.

  • ViaToll-System in Polen

    Ab dem 1. Juli 2011 wird die polnische Vignette für LKWs ab 3,5 Tonnen durch das neue elektronische Mautsystem viaToll ersetzt. Jeder Fahrer eines Fahrzeuges mit über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht oder eines Busses mit mehr als 9 Sitzen wird verpflichtet sein, auf dem benannten gebührenpflichtigen Straßennetz das „viaTOLL System“ zu nutzen.

  • Ticketing für Maut in der Slowakei

    Sie können Ihre multicard ab sofort auch für die Bezahlung der Gebühren für die Benutzung von Transit-Strecken in der Slowakei benutzen (=Transit ticketing). Dieses Verfahren basiert auf der Herausgabe eines zeitlich limitierten Tickets für einen selektierten Grenzübertritt und richtet sich an den Transitverkehr auf den 18 spezifizierten Transit-Strecken.
  • Premid-Box ersetzt Vignette in der Tschechischen Republik

    Premid Box ersetzt die Vignette in Tschechien Beginnend mit dem 01. Januar 2010 wurde die Vignette in Tschechien durch die Premid Box ersetzt. Diese Regelung richtet sich an alle Fahrzeuge mit dem maximal zulässigen Gewicht von 3,5 t bis 12 t. Die Gebühren werden Streckenabhängig erhoben. Die bereits gekauften Vignetten behalten Ihre Gültigkeit bis zum 31. Januar 2010.
  • Neue Software für Mautterminals in Deutschland

    Das neue Programm macht das Anmelden sowie das Bezahlen der Gebühren/Mauten sicherer, schneller und noch verlässlicher für die Nutzer. Die Liste der Länderkennzeichen wurde um die vollständigen Namen eines jeden Landes erweitert. Hierdurch werden bei der Eingabe des Ländercodes Missverständnisse vermieden. Das Display zeigt nun eine Auflistung von Tankkarten und anderer an dem Terminal akzeptierter Zahlungsmethoden an. Die auf der Toll Collect Fahrzeugkarte gespeicherten Fahrzeugdaten werden als ein Teil des Anmeldeverfahrens automatisch mit eingegeben.
Syndicate content